• Möller-Meinecke

Bewertung des summierten Lärms aus mehreren Quellen

Aktualisiert: Apr 23

VGH München: Eine Gesamtlärmbetrachtung kann grundsätzlich nicht rechnerisch vorgenommen werden und ist dann auch nicht geboten, wenn sie Lärmquellen einschließt, für die verschiedene Regelwerke mit untereinander nicht vollständig kompatiblen Berechnungsmethoden anzuwenden sind (Az. 22 ZB 18.893).


© airArt Fotolia

© 2020 Matthias Möller-Meinecke

Kanzlei Frankfurt

Fürstenbergerstraße 168 F
60323 Frankfurt am Main

Tel.: + 49 – 69 – 99 9 99 76 71
Fax: + 49 – 69 – 99 9 99 76 75

Kontakt

 

Wenden Sie sich direkt an uns, per Mail oder im kurzen unverbindlichen Gespräch.

Kanzlei Worms

Röderstr. 18
67549 Worms

Tel.: + 49 – 69 – 99 9 99 76 70
Fax: + 49 – 69 – 99 9 99 76 75